Kategorien
Bez kategorii

Hochzeits-Outfits

Kürzlich gab es in meinem Blog einen an Männer gerichteten Artikel über die Wahl des perfekten Hochzeitsanzugs, heute setzen wir das Thema fort. Nämlich einen Smoking oder einen klassischen Anzug. In einem früheren Artikel habe ich Ihnen die Unterschiede zwischen diesen beiden Klagen kurz vorgestellt, aber heute werden wir sie uns näher ansehen. Heutzutage ist die Herrenmode so vielfältig wie die Damenmode, und genau wie wir Frauen fragen sich viele Männer über die richtige Wahl z.B. eines Anzugs. In meinem Artikel werde ich Ihnen beide Anzüge von Grund auf vorstellen und die Unterschiede, die zwischen ihnen bestehen. Meine Herren, ich habe auch eine Aufgabe für Sie, in den Kommentaren unter meinem Artikel warte ich auf Ihre Anzugtypen. 🙂

Wir werden mit dem Smoking beginnen, der das Abendkleid der heutigen Männer ist und in der Hierarchie zwischen dem Anzug und dem Anzug steht. Zum Zeitpunkt seiner Entstehung galt der Smoking nicht als formelle Abendgarderobe, sondern eher als halbformelle Garderobe, die oft zum Abendessen getragen wurde, wenn die Haushaltsmitglieder selbst am Tisch saßen. Zu dieser Zeit war der einzige Anzug, der sich für formelle Abendtreffen eignete, ein Frack. Im Laufe der Jahre wurde der Smoking viel modischer, und da er heute als elegantes Abendkleid behandelt wird und getragen wird, um die Bedeutung des Anlasses zu unterstreichen, müssen Sie daran denken, dass er am Nachmittag vorzugsweise nach 18 Uhr getragen werden sollte. Und hier habe ich eine Kuriosität und sogar einen Rat für Sie: Wenn Sie jemals eine Einladung erhalten, auf der „Schwarze Krawatte“ steht, bedeutet das, dass der Gastgeber einer bestimmten Party oder Zeremonie Sie bittet, einen Smoking zu tragen.
Was ist dieser Smoking eigentlich? Es ist ein Smoking:

  1. eine Smokingjacke, am klassischsten ist ein einreihiger Smoking, der mit einem Knopf (nur einem) geschlossen wird, es gibt auch zweireihige Smokingjacken, aber sie stellen eine weniger elegante Formalität dar.
  2. Der Bodenbelag der Jacke, die so genannten Flaps, stammt aus dem Frack und sollte mit Seide, selten glänzend mit Satin oder mattem Rips überzogen sein. Sie können die Form eines Schalkragens haben, und heutzutage ist eine solche Lösung sehr beliebt. Sie dürfen nicht vergessen, dass durch die Wahl solcher Klappen unsere Jacke ihre Formalität verliert und weniger elegant wird. Auch wird nicht jedem Herrn ein solcher Jackenschnitt passen, ich rate dringend von übergewichtigen und rundlichen Männern ab. Butonierka, oder das Loch, in das man eine Blume, meist eine Nelke oder eine Rose, steckt, befindet sich im linken Revers, und auch hier sollten Sie daran denken, dass wir bei einem Smoking mit Schalkragen auf einen Butonier verzichten, weil er mit den Formalitäten der Jacke nicht zurechtkommt.
    Drittens: Die Bahnen oder Schlitze im Rücken der Jacke sind normalerweise einseitig geschlitzt, aber es gibt auch Jacken mit zwei Schlitzen. Einst wurde ein klassischer Smoking ohne Schnitte am Rücken gefertigt, aber optisch hat er die Hüften definitiv erhöht.
    Die Smokinghose besteht aus dem gleichen Material wie die Jacke und hat eine einzelne Lampe an der Außenseite der Nähte, die aus dem gleichen Material wie die Böden besteht. Die Hose ist in einem guten Zustand und kann mit klassischen weißen oder schwarzen Seidenspangen ausgestattet werden.
    Die Farbe des Smokings ist wichtig, und wie für mich ist die einzige Farbe, die für Abendveranstaltungen nach 18 Uhr elegant ist, schwarz. Viele Designer empfehlen auch Mitternachtsblau, ein sehr intensives Marineblau, das oft nicht von Schwarz zu unterscheiden ist.
    Zum klassischen Kanon des Smokings gehören sicherlich keine helleren Farben wie Hellblau und Grau, mit Ausnahme des weißen Smokings, den man sich nur an heißen Sommerabenden leisten kann. Ihr Platz ist definitiv in den Tropen, und dort wurden sie auch erfunden. Denken Sie daran, dass Sie Ihren Smoking über Jahre hinweg kaufen werden, die Mode ändert sich nicht so sehr, also halten Sie sich meiner Meinung nach auf jeden Fall an die Klassiker, die niemals verschwinden werden.
    Das Material, und ich glaube nicht, dass ich irgendjemanden damit überraschen werde, was am geeignetsten und edelsten sein sollte. Natürlich, die Wolle, vorzugsweise der Anzug mit geringer Torsion und hohem Gewicht, dann wird Ihr Anzug nicht kacken. Oft wird er mit Seide oder Mohair angereichert, und dann glänzt Ihr Anzug leicht, was ihm ein elegantes Aussehen verleiht.
  1. Hemd, meist schneeweiß, vorzugsweise Baumwolle. Viele Leute behaupten, dass es mit stehendem gebrochenem Kragen (Frack) sein sollte, aber es ist keine Mousse, ein Hemd mit klassisch gefüttertem Kragen passt auch zum ganzen Anzug. Wenn Sie ein Hemd kaufen, müssen Sie daran denken, dass es mit einer verdeckten Liste sein sollte, d.h. die Knöpfe sollten verdeckt sein, oder möglicherweise dekorativer Schmuck in einem Set zusammen mit Stecknadeln. Natürlich müssen die Manschetten des Hemdes aufgerollt sein und Clips haben.
    8) Accessoires, zu denen sicherlich auch Schuhe gehören werden, wählen in der Regel gewöhnlichen bemalten Oxford, sollten aber so klassisch wie möglich sein, ohne jegliche Verzierungen.
    9) Ein weiterer Zusatz ist eine schwarze Fliege, und hier ist es am besten, eine gebundene zu wählen, sie verleiht viel Eleganz, legen Sie ein Leinen- oder Baumwollpolster in die Brustasha. Meine Herren wichtig, Sie geben Ihren Gürtel auf, wir verwenden diesen Zusatz nicht für den Smoking. Das Letzte ist eine Weste oder ein spanischer Gürtel, der aus dem gleichen Material wie eine Fliege bestehen sollte. Hier möchte ich Ihnen auch einen Tipp geben, Sie müssen daran denken, dass Sie bei der Wahl einer einreihigen Jacke entweder eine Weste oder einen spanischen Gürtel wählen.

Ich hoffe, dass ich das Thema Smoking zu fast 100 Prozent ausgeschöpft habe, jetzt nehme ich Sie mit auf eine Reise mit einem klassischen Anzug. Der Anzug begleitet Sie seit den vergangenen Jahren, wahrscheinlich seit den 1930er Jahren, indem er Ihre Eleganz, Ihren Schick und Ihre Klasse durch Ihre Kleidung zeigt. Der klassische Anzug ist eine Säule des formalen Stils in der Männermode. In einem früheren Artikel habe ich bereits die Unterteilung der Anzüge in einteilige, zweiteilige und dreiteilige Anzüge mit Weste erwähnt. Diese Abteilung umfasst: Jacke, Weste, die nicht obligatorisch ist, und Hose. Der gesamte Satz sollte in einer Farbe und der gleichen Materialzusammensetzung sein. Eine Ausnahme kann die Farbe der Weste, Ton heller oder dunkler sein. Denken Sie daran, dass Sie beim Kauf eines Anzugs immer mit der Basis oder dem Sakko beginnen. Sie müssen sich entscheiden, ob Sie mit einem klassischen Zwei-Knopf-Sakko, also einem Ein-Knopf-Sakko oder einem Zwei-Knopf-Sakko, besser aufgehoben sind. Das ist wichtig, denn die Jacke modelliert und betont Ihre Silhouette und gibt Ihnen vor allem Selbstvertrauen. Eine andere Wahl sind Hosen, und hier haben Sie die Wahl für schlanke Männer mit niedrigen Hosen, den so genannten Hüften, und es gibt auch hohe Hosen, die bis zur Taille reichen. Denken Sie daran, dass die Hose schön an der Linie Ihrer Beine anliegen sollte, sie kann nicht in Ihre Oberschenkel geschnallt werden, weil sie sonst umkippt und einfach zu eng ist. Die Länge der Hose sollte leicht an den Schuh angelehnt sein, keine sogenannte Harmonie oder zu kurze Beine zulassen. Mit einem kurzen Bein sagen wir nein. Traditionell sollten Anzughosen in eine Ecke gepresst werden, solche Modelle geben Ihnen den Effekt, Ihre Silhouette zu verschlanken. Eine andere Sache ist ein Hemd, weiße Baumwolle mit klassischem Kragen, mit offenen oder verdeckten Knöpfen. Für legere Anzüge empfehle ich Hemden mit offenen Streifen. Accessoires, die im Anzugsset enthalten sind, sind es auf jeden Fall:
Schuhe, die aus Gesichtsleder hergestellt werden sollten, entscheiden Sie sich oft auch für einen weniger formellen Stil der Schuhe, nämlich für Mokassins, die für Freizeitschuhe gut aussehen,
-Blasen oder Krawatte ist eine Frage Ihres Geschmacks, aber es ist wichtig, darauf zu achten, für welches Hemd eine Fliege besser geeignet ist und welche Krawatte.
Der beste Ledergürtel in der Farbe Ihrer Schuhe, d.h. wenn Sie sich entscheiden, braune Schuhe zu tragen, entscheiden Sie sich auch für einen Gürtel in der Farbe Ihrer Schuhe, damit alles zueinander passt,
Clips – wir verwenden sie nur für ein Hemd mit Manschette, klassisch oder themenbezogen, ganz nach Ihrem Geschmack,
Der Kissenbezug, ist in der Tasche, wenn es um die Farbe des Kissenbezugs geht, ist die Mode weitergegangen, und hier kann man verrückt werden, ich persönlich versuche, wenn ich Herren anziehe, die Farbe des Kissenbezugs auf den Hosenschlitz oder die Krawatte abzustimmen, aber das ist nicht obligatorisch.

Meine Herren, heutzutage müssen Sie mehrere Modelle von Anzügen vermessen, denn bei jedem Modell wird Ihre Figur anders aussehen. Der Anzug ist der Teil der Garderobe, der Ihnen bei der Arbeit, bei eleganten Hochzeiten oder Empfängen und bei weniger formellen Anlässen nützlich sein wird, bei denen Sie ruhig einen lässigeren Look tragen können. Das Wichtigste ist Ihr Wohlbefinden, und dann werden Sie sicherlich elegant und stilvoll aussehen.

Kategorien
Bez kategorii

Fliege und Krawatte – Zubehör

Die Wahl des richtigen Outfits für einen bestimmten Anlass verursacht oft viele Probleme, insbesondere für Männer. Eine Fliege oder eine Krawatte?
Obwohl beide derzeit eine modische Revolution durchlaufen, ist eines der Elemente der Verzicht auf elegante Outfits und der Umstieg auf Alltagskleidung viel mehr. Die Frage ist: Welche?
Die beiden Zubehörteile existieren parallel, aber jedes verleiht dem Aussehen einen völlig anderen Charakter
Zu Beginn etwas Geschichte. Seit Jahrhunderten wird die Fliege der Männer mit dem Bild der Aristokraten in Verbindung gebracht, was durch zahlreiche Adelsporträts bestätigt wird.
Krawatten hingegen haben sich aus militärischem Zubehör entwickelt. Sowohl die Fliege als auch die Fliege wurden starken Männern zugeschrieben, die wichtige soziale Funktionen ausübten. Das endgültige Aussehen dieser Accessoires, das Ende des neunzehnten Jahrhunderts geklärt wurde, und schließlich, im zwanzigsten Jahrhundert, wurde es Teil des Modekanons.
In der Modewelt wurde akzeptiert, dass bei formellen Treffen, die am Abend stattfinden, eine Fliege getragen werden sollte. Dies ist im Grunde die einzige Einschränkung bei der Wahl eines dieser beiden Zubehörteile. In anderen Fällen besteht völlige Freiheit,
und Sie können entscheiden, ob Sie bei einer Hochzeit, einem Abschlussball oder einem Geschäftstreffen eine Fliege oder Krawatte tragen möchten.
Die Krawatte ist eine Zierde des Outfits eines Mannes oder einer Frau. Es handelt sich um einen schmalen Stoffstreifen, der am Hemdkragen um den Hals gebunden wird.
Es ist ein integraler Bestandteil des Stylings der Männer, es kann auch für weniger offizielle Outfits getragen werden.
Die Wahl der richtigen Krawatte hängt von mehreren Regeln ab – erstens sollte dieses Accessoire dunkler sein als die Farbe des Sakkos, und auch für weiße oder helle Hemden
tragen Sie normalerweise eine dunkle Krawatte.
Zu den informellen Krawatten gehören Krawatten aus Wolle und Strickkrawatten. Im Winter und Herbst passen sie perfekt zusammen, zum Beispiel in Kombination mit
mit einem Flanellhemd. Für geschäftlichere Anlässe funktionieren Seidenkrawatten. Es lohnt sich, farbenfrohe Krawatten in Ihren Stil einzuführen, so dass
Wir werden die Langeweile brechen und einen Hauch von Frische einführen. Lässige Krawatten mit Mustern und verschiedenen Drucken sind eine perfekte Wahl für Männer jeden Alters.
Früher haben Männer Krawatten vermieden und sich unwohl gefühlt, heute können sie mit der Mode spielen und sie locker tragen.
Die Männerfliegen hingegen sind in den letzten Jahren wieder in den Vordergrund gerückt, und immer öfter können wir sie nicht nur in formalen, sondern auch in lässigen Stilen sehen. Wenn es um alltägliches Styling geht, sind den Mustern und Farben keine Grenzen gesetzt. Aktuelle Fliegenmuster zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus
…von Farben und Formen, die nicht mehr nur mit dem Bräutigam assoziiert werden. Da sie aus interessanten Designs bestehen, werden sie sehr oft zu einem einfachen Patent für das ursprüngliche Aussehen.
Sehr oft erscheinen sie im Tagesstil, in Kombination mit einem Pullover oder einem Jeanshemd.
Um auf die im Titel gestellte Frage zurückzukommen, muss gesagt werden, dass es darauf keine gute Antwort gibt. Natürlich, abgesehen von der formalen Kleidung, denn es gibt eine Krawatte
ist keine Option. Das Tragen einer Fliege macht den Stil nicht formeller oder eleganter. Aber ich bin sicher, dass eine Mücke viel attraktiver ist als eine Krawatte. Deshalb ist es die Lösung für die Mutigen, die sich nicht scheuen, sich auf sich selbst zu konzentrieren.
Wer braucht eine Fliege und wer braucht eine Krawatte?
Die Krawatte ermöglicht es Ihnen, Ihren Bauch ein wenig zu bedecken, sie schleimt leicht, legt Ihre Brust nicht so sehr frei und viele Männer fühlen sich bei dieser Option einfach sicherer. Um in einer Krawatte gut auszusehen, muss sie lang genug sein. Sie darf weder zu kurz noch zu lang sein. Die perfekte Krawattenlänge ist genau auf die Gürtelschnalle abgestimmt. Die Krawatte darf auch weder zu schmal noch zu breit sein – ihre Breite sollte der Breite der Sakko-Klappen entsprechen.
Wenn man über die Wahl einer Krawatte nachdenkt, sollte man daran denken, dass die Krawatte umso gemusterter sein kann, je weniger offiziell die Situation ist. Karierte, gepunktete und lustige Drucke, aber auch solche aus Strick, Leinen, Wolle oder Jeans passen perfekt zur Alltagskleidung.
Eine Fliege wird hauptsächlich mit offiziellen Situationen in Verbindung gebracht, und so lohnt es sich, sie zu tragen – Satin oder Seide kombiniert mit einem schwarzen Anzug oder Smoking sieht einfach verrückt aus.
Eine Schleife aus gemustertem Stoff lässt sich jedoch mit Alltagskleidung kombinieren – in Kombination mit Hosenträgern und einer Weste macht sie selbst bei den Bräutigamen einen echten Eindruck.
Fliege oder Krawatte? Es gibt keinen Mangel an Anhängern beider Zubehörteile. Natürlich ist es gut, mehrere verschiedene Modelle sowohl von Krawatten als auch von Fliegen in der Garderobe zu haben, um sie je nach Anlass austauschbar zu tragen und einfach Spaß an der Mode zu haben. Heutzutage sind die Grenzen zwischen dem, was vor sich geht,
und was man nicht tun kann, ist langsam zu verblassen und mehr als starre Regeln zählen nur zum Spaß.